Aktuelle Zeit: 15. Dez 2018, 11:24  





Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2642 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177  Nächste
 Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat 
AutorNachricht
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 204
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Ebenso leise erwiderte dann die Sicherheitschefin:"Bei Gelegenheit können sie mir ja mal mehr von ihrem Volk erzählen. Bei romulanischen Zeremonien geht es etwas ritueller zu und weniger Dekoration und das ganze.",

Talyn nickte zustimmend und sah dann in Richtung Brautpaar,da der Captain nun die Trauung vollzog.
Sean und Sydney waren im Moment wohl die glücklichsten Individuen im Umkreis von....oh halt,was sagt man denn dazu? Telev,der Andorianer und eine sehr aparte Frau....
Die Counselor spürte Wogen von Emotionen die beide Paare erfasst hatte und sie lächelte fröhlich.Es gibt nichts vergleichbares außer eventuell die Geburt des ersten Kindes.

Nun war es soweit und die Ja Worte wurden ausgetauscht.
Lt.Cmdr. Nuvok reichte Winchester die Eheringe und Talyns linke Augenbraue zuckte kurz hoch.Seine Hand hatte dabei gezittert und das bestimmt nicht vor Aufregung.Eindringlich und gleichzeitig besorgt musterte sie ihn aber äußerlich war Nuvok nichts an zu merken, wie immer.

Ohne es zu bemerken flüsterte sie:"Sprich mit mir".

wartet auf:Neireh,evtl Nuvok

_________________
Bild


7. Apr 2015, 12:07
Profil
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Pahkwa – San'Helios - Kapelle

leitender WO und Trauzeuge
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 57269,5


Die Ringe waren getauscht und das Brautpaar küsste sich, als wenn es kein Morgen mehr geben würde. Diese offene Zurschaustellung von emotionaler Schwäche war Nuvok ein Rätsel. Soviel dazu, dass der Cmdr. nicht 'emotional kompromittiert' gewesen sei, aber das hatte Nuvok längst in seine Berichte geschrieben.

"Sprich mit mir".

Drang die Stimme von Talyn durch die Schmatzgeräusche neben ihm an sein Ohr. An wen die Worte gerichtet waren, wusste er nicht, war sich aber relativ sicher, dass es zu diesem Zeitpunkt unangemessen war, eine private Unterhaltung zu beginnen. Nuvok blieb daher einfach stehen und wartete darauf, gehen zu dürfen.


warten auf: Ende der Trauzeremonie

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Nuvok am 8. Apr 2015, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

8. Apr 2015, 18:02
Profil
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 715
Wohnort: U.S.S. Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Planet

1.Offizier
Cmdr. McGilles


Der Capt. übergab Syd und Sean die Ringe und sagte dann den Satz auf den Sean schon lange gewartet hat.

"Nun, dann erkläre ich sie beide mit der mir, von der Sternenflotte gegebenen Autorität, zu Mann und Frau.", dabei lächelte er sanft. "Sie dürfen die Braut jetzt Küssen."

Sean hob den Schleier hoch und dann küssten sich Sean und Sydney lange und innig. Also sie wieder von ein ander gelassen hatte sah Sean Syd an. "Ich glaube du musst noch den Strauß werfen."

wartet auf: Syd und alle anderen

_________________
Bild


8. Apr 2015, 20:36
Profil ICQ
Ensign
Ensign
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Ens. Sydney Stockman McGilles


"Ich glaube du musst noch den Strauß werfen."

Syd grinste ihren Mann an und, ohne den Augenkontakt zu unterbrechen, warf den Strauß in die Menge.
Der Strauß steuerte direkt auf Cmdr. Alameda zu die sich sichtlich anspannte. Als der Strauß zur Landung bei ihr ansetzte, schlug sie mit beiden Händen nach ihm. Gab sie dabei ein Fauchen von sich und fletschte die Zähne?
Der Strauß flog zurück und landete in Tommys Armen, welcher sich verwirrt umschaute und darauf hoffte das ihm jemand sagte was jetzt kam.
Doch Syd nahm ihm einfach den Strauß ab und warf ihn zurück in die Menge. Diesmal landete er im Schoss von Lt. Cmdr. Neireh die mit stoischer Miene auf das Gewächs runter schaute.
Dann warf sie ihn zu Tommy zurück, der ihn wieder auffing.
"Sagt mal..." schnappte Syd, "Wollt ihr alle nie heiraten? Wer den Strauß fängt heiratet als nächstes!"
Wieder schnappte sie den Strauß aus Tommys Klauen, holte aus und schleuderte den Strauß diesmal in die Menge wie eine Kugelstoßerin. Der Strauß flog, Blüten und Blätter verteilend, über die Menge, bis eine Klaue ihn aus der Luft fischte.
Die Klaue gehörte Schehe.
"Habe ich das richtig verstanden? Wer den Strauß fängt heiratet als nächstes?" fragte das Weibchen in Richtung Sydney.
"Ja, so ist jedenfalls der Glaube..."
"Perfekt..." sagte Schehe und schritt durch die Menge zu dem Brautpaar und Tommy. Sie hakte sich bei Tommy ein und sagte:
"Dann bestätigen wir mal den Glauben."

Wartet auf: Wer will


9. Apr 2015, 13:13
Profil
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Pahkwa – San'Helios - Kapelle

leitender WO und Trauzeuge
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 57272,2


Nuvok schaute sich das Spektakel irritiert an. Wie man das eigene Schicksal vom Fangen – oder eben nicht Fangen – eines Blumenstraußes abhängig machen konnte, war ihm unbegreiflich. Auf Vulkan kümmerten sich die Eltern darum und da sie es selbst schon durch gemacht hatten, wussten sie worum es ging – ganz im Gegensatz zu einem Blumenstrauß, der nicht einmal wusste, was eine Blume war.

Als Schehe mit dem, was mal ein Strauß gewesen war, zum Altar schritt, sah Nuvok nicht nur irritiert, sondern auch leicht überfordert zum Cpt..

„Soll ich noch ein paar Ringe organisieren, Sir?“


warten auf: Cpt. Winchester

_________________
Bild


9. Apr 2015, 17:12
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Cmdr. Tommy


„Soll ich noch ein paar Ringe organisieren, Sir?“

"Brauchen wir nicht" sagte Schehe bevor irgendjemand anderes etwas sagen konnte. "Jetzt lasst uns das endlich machen."

Wartet auf: wer will

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


10. Apr 2015, 14:01
Profil ICQ
Ensign
Ensign
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Ens. Sydney Stockman McGilles


Syd schnappte ihren Mann an der Hand und zog ihn vom Altar weg. Sie waren gerade im Gang als sich ihnen der König in den Weg stellte.
"Erst einmal möchte ich ihnen meine Glückwünsche aussprechen."
"Danke, eure Majestät" erwiderte Syd und machte einen leichten Knicks.
Dann griff der große Pahkwa-thanh in seine Brusttasche und holte einen Iso-Chip hervor und reichte ihn Sean.
"Und schließlich möchte ich ihnen ein Geschenk machen. Vor allem ihnen, Cmdr. McGilles."
"Was ist das?" fragte Syd.
"Eine Auflistung aller Schäden die durch das "McGilles-Manöver" am Planeten entstanden sind und die Kosten die sie innerhalb eines Monats bitte begleichen möchten" sagte Tommys Vater ruhig und mit stoischer Miene.

Wartet auf: Sean :twisted:


10. Apr 2015, 14:10
Profil
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Pahkwa – San'Helios - Kapelle

leitender WO und Trauzeuge
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 57274,6


"Brauchen wir nicht"

warf Schehe ein, was Nuvok sehr begrüßte. Die Ringgröße aller anwesenden, alleinstehenden Frauen und ihrer potenziellen Partner heraus zu bekommen, wäre eine kaum zu bewältigende Mammutaufgabe gewesen – besonders bei Neireh und Talyn.

Als sich das frisch getraute Brautpaar Richtung Ausgang entfernte, sah sich Nuvok kurz um und setzte sich dann auf einen der wenigen noch freien Plätze. Seine Arbeit als Trauzeuge war wohl getan.


warten auf: Tykp'ler-Schehe-Hochzeit

_________________
Bild


10. Apr 2015, 14:36
Profil
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 715
Wohnort: U.S.S. Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Hochtzeit

1.Offizier
Cmdr. McGilles


Sean und Sydney wollten gerade von der Hochtzeit verschwinden als sich der König ihnen in den Weg stellte.

Nach dem Syd sich beim König bedankt hatte überreichte der König Sean ein Chip.

"Eine Auflistung aller Schäden die durch das "McGilles-Manöver" am Planeten entstanden sind und die Kosten die sie innerhalb eines Monats bitte begleichen möchten"

Sean schaute den König an. "Eure Majestät auch ich möchte auch noch ganz herzlich für die Ausrichtung der Hochtzeit bedanken. Was diesen Chip mit den Schäden angeht möchte ich mich in aller Höflichkeit und Aufrichtigkeit entschuldigen. Hätte ich nicht so gehandelt wären wir zerstört worden. Was die Begleichung der Schäden angeht, kann ich Ihnen nur sagen das sich die Sternenflotte sicherlich bereit erklärt angefallene Schäden zu erstatten. Eine private Begleichung ist indes nicht möglich. Sie wissen hat die Förderation jegliche Form von Geld abgeschaft. Es gibt ein altes Wort von der Erde. Ich bin sozusagen Privatinsolvent. Was würde denn bei geschehen wenn die Schäden nicht ersetzt werden?"

wartet auf: König :mrgreen:

_________________
Bild


10. Apr 2015, 20:32
Profil ICQ
Ensign
Ensign
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 34
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Ens. Sydney Stockman McGilles



"Was würde denn bei geschehen wenn die Schäden nicht ersetzt werden?"

Der König betrachtete seine beeindruckenden Klauen und sagte wie beiläufig: "Dann beißt ihnen meine Wirtschaftsministerin höchstpersönlich den Kopf ab."
Sydney spannte sich an.
"Was?" keuchte sie.
"Ja. Wir beschleunigen einfach das *Bis das der Tod uns scheide* etwas, meine Liebe. Aber keine Sorge. Sie als Witwe würden von uns Unterstützung erhalten..." sagte Tommys Vater und keuchte dann auf als der Ellenbogen von Tommys Mutter ihn in die Seite traf.
"Jetzt lass den Mist! Du hattest deinen Spaß" fauchte sie ihn an und schaute dann Sean ins Gesicht. "Glauben sie dem Kindskopf kein Wort. Auf dem Chip ist keine Rechnung sondern ein Belobigungsschreiben für ihre Vorgesetzten. Ich glaube wenn sie das aushändigen ist das ein großer Schritt in Richtung eigenes Kommando."

Wartet auf: Sean


11. Apr 2015, 12:31
Profil
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1623
Wohnort: USS Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Palastgärten

Captain
Daniel Winchester


„Soll ich noch ein paar Ringe organisieren, Sir?“


Da Winchester mindestens genau so überrascht war wie der Vulkanier, zuckte dieser nur mit den Schultern und schüttelte dabei leicht den Kopf.

Brauchen wir nicht" ... "Jetzt lasst uns das endlich machen.", erwiederte die Pakwathan-Dame.

Win schluckte kurz und sah sich etwas hilfesuchend um, mit so etwas hatte er nun wirklich nicht gerechnet. "Nun - also, wenn beide Parteien wirlich damit einverstanden sind...", dabei sah er zu Tommy. "...werde ich sie beide natürlich gerne trauen."

Warten auf: Tommy

_________________
Bild


12. Apr 2015, 21:21
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Cmdr. Tommy


"Nun - also, wenn beide Parteien wirklich damit einverstanden sind...", dabei sah er zu Tommy. "...werde ich sie beide natürlich gerne trauen."

Tommy zog Schehe näher an sich. Diesmal würde er nichts dazwischen kommen lassen. Schehe würde man aus seinen kalten, toten, Klauen brechen müssen.
"Einspruch!" schallte es von hinten und alle drehten sich um. Gylfie hatte gerufen.
"Wie bitte?" fragten Tommy und Schehe gleichzeitig.
"Ich habe mich mit irdischen Hochzeiten beschäftigt und da hat man das Recht Einwände gegen eine Hochzeit einzubringen."
"Willst du mich verarschen?!?" feuerte Schehe raus und Tommy musste sie festhalten das sie sich nicht auf das andere Weibchen stürzte.
"Und was sind das für Einwände?" fragte Tommy stöhnend, während er die sich noch immer gegen die sich wehrende Schehe stützte.
"Ich will die Hauptgefährtin werden."
Oh sch..., konnte Tommy noch denken, dann riss sich Schehe los und sprang zielsicher zwischen den Gästen hin und her bis sie vor Gylfie stand. Zum Glück stürzte sie sich nicht gleich auf die Nebenbuhlerin, sondern baute sich nur vor ihr auf und nahm eine drohende Körperhaltung ein. Gylfie erwiderte die Geste und beide Weibchen umkreisten sich wie 2 Katzen die das Fell gesträubt haben.
"Dazu hast du kein Recht" zischelte Schehe mit gebleckten Zähnen. "Ich bin eine Königstochter..."
"Und nach dem Tod meines Vaters bin ich eine Herzogin in meiner Heimat" konterte Gylfie knurrend um Schehe daran zu hindern die "Stand-Trumpfkarte" zu spielen.
"Jetzt hört aber auf! BEIDE!" mischte sich Tommy ein. Er war der einzigste Pahkwa-thanh der das tat. Alle anderen hielten sich diskret heraus. Tommys Vater stand sogar am Buffet und bediente sich etwas, während er immer wieder mal gelangweilt zu dem Hähninenkampf schaute.
"Ich höre auf wenn ich das Herz von ihr in der Klaue halte!" knurrte Schehe.
"Versuch es, Prinzessin" erwiderte Gylfie... und griff an.
"Gylfie, NEIN!"
Doch es war zu spät. Schehe wich zur Seite aus, hob die Klaue... ballte sie zur Faust und ließ sich auf Gylfies Kopf niederkrachen. Gylfie verlor sofort das Bewusstsein und ihre Schnauze bohrte sich, von ihrem eigenen Schwung getragen, in den Boden und zog eine Rinne.
"Einspruch abgelehnt" sagte Schehe nur, bevor sie sich wieder bei, dem total überforderten, Tommy einhakte und ihn zum Altar zerrte.
"Der Captain hatte dich was gefragt" erinnerte ihn Schehe.
"Äh... ach so... Ja ich bin einverstanden..."

Wartet auf: Win, wer will^^

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


13. Apr 2015, 10:29
Profil ICQ
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1623
Wohnort: USS Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Palastgärten

Captain
Daniel Winchester


Während sich die beiden Dinodamen wie zwei wildgewordene Tiere um Tommy stritten, schüttelte er nur langsam den Kopf und fuhr sich mit der Hand übers Gesicht. "Ich bin zu alt für diesen Scheiß.", murmelte er dann in seine Hand, als Gylfie auch schon zu Boden ging und bewusstlos liegen blieb.

Dann schnappte sich Schehe Tommy, harkte sich wieder bei ihm ein und zerrte ihn zurück zum Altar. "Der Captain hatte dich was gefragt", fauchte sie Tommy dann förmlich an und Win bekam schon leichtes Mitleid mit ihm. "Äh... ach so... Ja ich bin einverstanden...", stotterte dieser dann zusammen.

Der Captain seufzte leicht und dachte kurz darüber nach was das wohl geben würde, wenn die beiden auf seinem Schiff wären...falls er überhaup so bald ein neues Bekommen würde. "Na gut, da sie beide es sichtlich eilig haben, mache ich es kurz und ernenne sie Kraft meines Amtes zu Mann und Frau....herzlichen Glückwunsch." Warum hatte Win gerade das Gefühl in Vegas zu sein? - Er wusste es nicht so genau.

Warten auf: Tommy

_________________
Bild


14. Apr 2015, 22:29
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
San'Helios, Palastgärten

Cmdr. Tommy


Als es endlich vollzogen war atmete Tommy erleichtert aus. Keine Unterbrechungen mehr. Er und Schehe schmiegten sich aneinander und die anwesenden Pahkwa-thanh, außer die noch bewusstlose Gylfie und die Wachen die ihr aufhalfen, klatschten.
Dann trat Tommys Vater vor und reichte der Sicherheitschefin einen Chip und ein kleines Kästchen.
"Meine Wirtschaftsministerin sagte mir sie wüssten Bescheid wegen des Chips."
Nachdem Neireh die Gegenstände in Empfang genommen hatte wendete er sich Winchester zu. Er hielt ein weiteres Kästchen in der Klaue wie er es bereits Neireh gegeben hatte.
"Sie hatten ja um Orden für die Familien Ihrer Gefallenen gebeten..." sagte der König und öffnete das Kästchen. Auf blauem Samt ruhte dort ein runde Medaille von 29 mm Durchmesser. Sie glänzte golden. Durch eine Öse hing sie an einem Mehrfarbigen Band von 33 mm Breite und jede Farbe stand für eine Nation. Blau für die Föderation, Grün für die Pahkwa-thanh, Weiß für die Tytorianer, Himmelblau für die Asari, Rot für die Turianer, Lila für die Quarianer und Schwarz für die Kroganer. Die Medaille zeigte einen Planeten und in einem Sternmuster schlossen sich 7 Arme über dem Planeten zusammen als ob man von oben darauf sah. Jeder Arm repräsentierte eine Nation. Bei der Föderation hatte man sich repräsentativ für einen menschlichen Arm entschieden.
"Ursprünglich wollten wir sie "Kriegsdenkmünze" nennen, aber ich habe mich dann für "Siegesmünze" entschieden. Sie wurde aus Materialien von allen beteiligten Völkern gefertigt und so ist sie besonders stark und widerstandsfähig. Wir bedienten uns mit Einverständnis an den zerstörten Schiffen und auch etwas von der Thor befindet sich in jeder Münze. Jeder beteiligte Soldat und Kombattant wird eine für seinen Dienst erhalten... die Gefallenen eingeschlossen."
Der König deutet auf die Kiste die er mitgebracht hatte.
"Wir haben uns beeilt um zumindest für sie die Ersten fertig zu bekommen, damit Sie sie an die Familien ihrer Gefallenen aushändigen können und an ihre anderen Besatzungsmitglieder."
Omri'ka nahm den Orden heraus und zeigte Winchester die Rückseite. Den Rand zierte ein Lorbeerkranz und in der Mitte stand in Föderationsstandart "Unseren tapferen Kriegern" und die Sternzeit der Schlacht.
"Ich bestand darauf das die Münzen Speziesbezogen sind. Deshalb habe ich Lt. Cmdr. Neireh ihre Siegesmünze persönlich gegeben da sie die einzige war wo Rhiannsu drauf geprägt ist. Ansonsten sind alle ihre auf Föderationsstandart."
Omri'ka legte den Orden zurück auf das blaue Samt, schloss das Kästchen wieder und reichte es Winchester.
"Ich hoffe es entspricht ihren Vorstellungen."

Wartet auf: Win, evtl. Neireh

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


15. Apr 2015, 22:26
Profil ICQ
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Pahkwa – San'Helios - Kapelle

leitender WO
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 57289,3


Wieder zitterten Nuvoks Hände und er versuchte sie unter Kontrolle zu bringen, leider nur mit mäßigem Erfolg. Als er spürte, wie das Zittern langsam seine Arme hochkroch und auch die Füße begannen zu zittern, erhob sich Nuvok ruckartig. Das Zittern verstarb abrupt und er ging mit schnellen Schritten zum frisch getrauten Tronfolgerpaar.

„Meinen Glückwunsch, Cmdr.“

sagte er zu Tommy und wandte sich dann direkt an den König:

„Verzeiht, wenn ich hier so direkt frage, Eure Hoheit, aber gibt es schon konkrete Pläne, was die Rückreise der ehemaligen Besatzung der Thor in den Föderationsraum angeht?“


warten auf: König Omri'ka, evtl. Cmdr. Tommy

_________________
Bild


15. Apr 2015, 23:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2642 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 171, 172, 173, 174, 175, 176, 177  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de