Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018, 08:34  





Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2642 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86 ... 177  Nächste
 Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat 
AutorNachricht
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1623
Wohnort: USS Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Brücke

Bild

Captain
Daniel Winchester


"Wir stehen, Captain. Auf meinen Sensoren ist nichts zu entdecken!"


Er sah kurz zum Piloten und dann zu Cortez die gerade in Tränen ausbrach. Plötzlich fühlte er sich schlecht, da er sie gerade noch so zurechtgewiesen hatte, doch das Gefühl musste er beiseite schieben.


"Ich führe eine vollständige Sensorenanalyse durch"... "Analyse abgeschlossen. Alle Systeme arbeiten innerhalb normaler Parameter. Ich initiiere Bestandsaufnahme aller Lebenszeichen an Bord." ..."Vergleiche Bestandsaufnahme mit Crewdatenbank." ..."Captain, es besteht kein Zweifel. Commander Rynar und Lieutenant Trell sind nicht mehr an Bord. Ich analysiere die Schildkonfiguration und -Integrität."... "Jemand kannte unsere Schildfrequenz, anders konnte er sie mít seinem Transporterstrahl nicht durchdringen. Dann näherte sich irgend etwas auf dem selben Kurs, den wir auch genommen haben, vermutlich mit dem selben Risiko der Geistbegegnung. Oder es hatte eine andere, fortschrittlichere Warptechnik, wie auch immer. Es gibt in den Protokollen eine Aufzeichnung über eine leichte Interferenz in der Schildintegrität." ... "Entschuldigung, ich habe bei Ihnen nachgesehen, weil ich an der OPS nichts entdeckte." ... "Die externen Sensoren zeigen nur das Warpereignis und unmittelbar dafür die letzten Signale der Kommunikatoren von Commander Rynar und Doktor Trell."


Er hörte Cortez tränenerstickender Stimme zu und sie tat ihm leid. Natürlich wusste er, das sie und Trell eine anfangende Beziehungen hatten, daher konnte er sie gerade gut verstehen. Er ging kurz zu ihr. "Ensign Cortez, ich weiß das dies gerade sehr schlimm für sie sein muss, aber versuchen sie sich zu konzentrieren, wir brauchen sie um herauszufinden was passiert ist."

Da meldete sich Pike vom Maschinenraum aus. **"Pike an Brücke. Rynar wurde soeben aus dem Maschinenraum gebeamt."**

Win tippte auf seinen Kommunikator. **"Brücke hier, wir haben es auch bemerkt und Lt. Trell wurde ebenfalls weggebeamt."**

**"Captain. Hinter uns hat sich soeben eine Warpblase geschlossen." ... "Sir, es waren die Klingonen. Ich glaube es handelte sich um die Rewbe'Yoh!"**


**"Ich habe verstanden, ändern sie umgehend unsere Schildfrequenz Mr. Pike"**

Er ging langsam wieder zu seinem Platz. "Die Klingonen... das würde Rynars verschwinden zum Teil erklären, aber warum auch Trell?", dachte er laut. Dies war echt ein beschissener Tag. "Mr. Druitt senden sie eine Nachricht an die Sternenflotte. Das Commander Rynar und Lieutenant Trell von Klingonen entführt wurden und wir nicht wissen warum, sie sollen der Sache nachgehen, wir können zurzeit noch nicht zurück. Versterken sie das Signal, so das es durch den Nebel gelangt und verschlüsseln sie die Nachricht."



Warten auf: Cortez, Pike, Druitt, wer will

_________________
Bild


24. Jul 2013, 13:08
Profil
Ensign
Ensign||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 928
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 1, Brücke
Ensign Cortez
Operations Manager


Schniefend nickte Angelina nur und machte ihre Arbeit. Sie hatte Druitt und Pike zugehört. Von diesem Klingonenschiff hatte sie noch nie etwas gehört, auch nicht davon, dass die Klingonen über eine Warptechnik verfügten, die besser sein sollte als die der Romulaner oder der Föderation. Aber es war wahrscheinlich, dass es ein Schiff aus Rynars Haus war und dass Rynar selbst die Schilde manipluliert hatte oder die Schildfrequenz verraten hatte. Und das war Hochverrat. Damit war er aus der Flotte desertiert. Aber Trell? War er freiwillig gegangen oder entführt worden? Angelina konnte kaum klar denken, aber ihre Augen sahen schon wieder klarer. Sie fand zur Routine zurück und beruhigte sich. Mit der Zeit würde sie darüber hinweg kommen. Aber es war wunderbar...

Warten auf Ereignisse

_________________
Ensign Argus, Leitender Operationsoffizier, USS Interceptor


24. Jul 2013, 13:52
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Brücke

Cmdr. Tommy



Tommy war entsetzt über die Nachricht das Rynar offenbar desertiert war und Trell anscheind entführt hatte.
Der Pahkwa-thanh richtete sich an den Captain.
"Captain, ich möchte meine Kompetenzen nicht überschreiten..." sagte Tommy und sein Blick glitt kurz zu Neireh, "...oder unserer verehrten Sicherheitschefin die Arbeit streitig machen, aber ich empfehle Cmdr. Rynars Kommandocodes außer Kraft zu setzen. So wie es bis jetzt aussieht hat er Hochverrat begangen und einen Sternenflottenoffizier entführt. Mit ihrer Erlaubnis würde ich mit Ens. Cortez die Datenbanken überprüfen um zu schauen ob sensible Daten illegal kopiert wurden. Ich denke da vor allem an die Daten die ich ihnen über mein Volk zur Verfügung gestellt habe."
Inzwischen hatte Gylfie den XO stabilisiert. Nun hob sie ihn auf und trug ihn zum TL.
"Ich bringe den XO auf die KS, Captain. Alles deutet darauf hin das er allergisch auf die Naniten reagiert, aber er befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr."


Wartet auf: Anwesende

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


24. Jul 2013, 15:49
Profil ICQ
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Deck 01 – Brücke

leitender WO, temporärer XO
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 55560,7



Da Gylfie nun den XO zur Krankenstation brachte und Goris noch an der wissenschaftlichen Station stand, setzte sich Nuvok auf den Platz neben dem Cpt. und begann an der Stuhlkonsole Berichte abzurufen und durch zu sehen. Das Verschwinden von Rynar und Trell stand dabei natürlich ganz oben.

'Sensible Daten...'

dachte Nuvok und sofort weiter an die Saat-KI und das fremdartige Dilithium. Wenn Nuvok ein Mensch gewesen wäre, wäre ihm bei diesen Gedanken sicherlich übel geworden... Andererseits war Rynar ein ehrenhafter Klingone, dessen Loyalität zum Klingonischen Reich im Zweifel sicher größer war, als zur Föderation; aber Daten stehlen und einen Offizier entführen? Irgendwie passte das nicht zusammen und erst recht nicht zu Rynar...

_________________
Bild


24. Jul 2013, 16:11
Profil
Ensign
Ensign||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 928
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 1, Brücke
Ensign Cortez
Operations Manager


Einen Fehler eingestehend verliess Angelina kurz ihre Station und trat zur Taktik an Neireh heran. "Commander, entschuldigen Sie, dass ich eigenmächtig die taktischen Datenbanken eingesehen habe. Es ist nicht meine Aufgabe, die Itengrität unserer Schilde zu überprüfen. Ich bin einem Instinkt gefolgt, nachdem meine Anzeigen keine befriedigenden Ergebnisse erbracht haben. Es war ein Fehler. Es wird nicht wieder vorkommen. Schreiben Sie es meiner mangelnden Erfahrung auf meinem Posten zu." Sie hoffte, dass sie mit ihrer Entschuldigung die Angelegenheit aus der Welt geschafft hatte, aber sie wusste, dass Romulaner sehr stolz waren. Mit einem Nicken nahm sie ihren Posten wieder ein.

Nuvok setzte sich auf den Platz von McGilles. Viel zu schnell ging man zur Tagesordnung über. Pike würde jetzt wohl Rynars Platz eingenommen haben und Fuller war wohl jetzt an seine Stelle getreten. Wie schnell immer alles geregelt wurde...

Warten auf Neireh, Ereignisse

_________________
Ensign Argus, Leitender Operationsoffizier, USS Interceptor


24. Jul 2013, 16:18
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 933
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Brücke

Lt.Cmdr. Neireh (Sicherheitschefin)



Erst brach der Commander wegen einer allergischen Reaktion auf die Impfung zusammen und dann das? Rynar und Trell vom Flagschiff von Rynars Haus von Bord gebeamt? Einfach so? Ungläubig starrte sie auf ihre Anzeigen und überprüfte die Sicherheitsprotokolle und Schildstatus, aber Cortez kam ihr mit der Meldung zuvor. Es war allerdings nicht Cortez Aufgabe wenn es um die Überprüfung der intenern Sicherheit ging und darum sicherzustellen das niemand einfach so hinein oder herausbeamen konnte. Sie fluchte leise und schlug frustriert gegen die Konsole.

"Captain, ich kann Cortez Vermutungen nur bestätigen. Es gab keinen Sicherheitsalarm und soweit ich nach einer kurzen Überprüfung sehe auch keinen Zugriff auf sensible Daten oder manipulationen. Ich werde aber eine Sicherheitsdiagnose der Systeme vorsorglich machen. Das Schiff musste unsere Schildfrequenzen kennen um beamen zu können. Ich kann allerdings nur vermuten woher sie das Wissen haben. Am wahrscheinlichsten wäre das sie die Frequenzen direkt von Rynar haben. Auch wenn das gleichbedeutend mit einem Verrat wäre. Ich habe keine andere Erklärung dazu. Ich sperre mit ihrer Erlaubnis seine Zugangs- und Sicherheitscodes."

Cortez trat neben sie und entschuldigte sich sich dafür sich in ihr Aufgabengebiet eingemischt zu haben.

"Commander, entschuldigen Sie, dass ich eigenmächtig die taktischen Datenbanken eingesehen habe. Es ist nicht meine Aufgabe, die Itengrität unserer Schilde zu überprüfen. Ich bin einem Instinkt gefolgt, nachdem meine Anzeigen keine befriedigenden Ergebnisse erbracht haben. Es war ein Fehler. Es wird nicht wieder vorkommen. Schreiben Sie es meiner mangelnden Erfahrung auf meinem Posten zu."


Sie schenkte Cortez nur einen ernsten, mißbilligenden Blick und deutete ein nicken an. Sie versuchte sich einen Reim darauf zu machen was Rynar dazu bewogen haben musste. Es mußte schon etwas ernstes sein und recht kurzfristig das er sich zu so einem Schritt entschieden hatte ohne Vorwarnung. Ihm mußte klar sein wie das für ihn aussehen würde, aber diese Konsequenzen hatte er wohl ihn Kauf genommen.

Zwischenzeitlich kümmerte man sich um den ersten Offizier und würde ihn auf die Krankenstation bringen. Langsam konnte man wirklich glauben das es für diese Mission nur schlechte Omen gab, wenn man an sowas glaubte. Der erste Offizier ausgefallen, der Chefingenieur desertiert, Trell entführt. Hoffentlich hielten diese Naniten was sie versprachen. Oder machten es vielleicht noch schlimmer.... Bei diesem Gedanken bekam sie einen Kloß im Magen. Sie wollte jetzt nicht in der Haut des Captains stecken. Aber sie fühlte sich sowieso gerade selbst als ob sie versagt hätte und es nagte an ihr das sie das nicht hatte verhindern können. Ob sie einen Fehler gemacht hatte? Etwas übersehen hatte? Was wenn etwas entscheidendes übersah und dieser Fehler Leben kosten würde? Plötzlich fühlte sie sich wieder an ihren Alptraum erinnert. Sie rieb sich kurz die Nasenwurzel und schloß die Augen, während sie versuchte die Erinnerungen mit aller Kraft wieder abzuschütteln und sich auf die Gegenwart zu konzentrieren.


Weiter: Anwesende, Ereignisse

_________________
Bild


24. Jul 2013, 17:13
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 546
Wohnort: USS THOR
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 10, Hauptmaschinenraum
Lieutenant Fuller
3. Ingenieur


Plasmaflüsse kontrollieren, Ionenkonzentrationen checken, Warpspulen überprüfen... Patrick hatte sich schnell wieder in den Alltag des Maschinenraums einegwöhnt. Und er hatte gleich zwei Abteilungen unter sich, grob gesehen die Transporter, zu denen auch die Shuttles gehörten, und die Reparaturen und Schadenkontrollen, die Cortez früher hatte. Da war genug zu tun.

Trotzdem fühlte er sich unterbeschäftigt heute. Er brauchte Arbeit, er war geradezu süchtig danach. Rynar war wie ein Vater oder ein grosser Bruder für ihn gewesen, zu dem man aufschaute. Und wenn jetzt die ganzen Gerüchte stimmten, dann hatte er sein eigenes Verschwinden geplant und war an Bord eines seiner eigenen Schiffe getürmt und hatte Trell mitgenommen. Nachdenklich betrachtete er die Anzeigen der EPS-Kontrollen und die Werte der Energiezellen. Zum wiederholten Male. Jetzt sollte blos keiner auf die Idee kommen, ihn in sein Quartier zum Ausruhen zu schicken...

Warten auf Ereignisse


24. Jul 2013, 17:45
Profil
Lieutenant
Lieutenant||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 627
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Krankenstation
Lt. Opelix

Die Naniten waren verteilt. Seine Helfer eilten durchs Schiff und impften alle. Hoffentlich hatte er sich nicht geirrt. Was wenn irgendetwas schief geht? Hatte er alles bedacht?

Als der Notruf der Brücke eintraf hatte er sich gerade selber seine Dosis verabreicht. Sofort begannen die leichten Nebenwirkungen. Gylfie eilte los in Richtung Krankenstation. Noch leicht benommen suchte er halt an einer Liege.
Nach dem sich alles normalisierte, versuchte er Kontakt zu Gylfie auszunehmen.

"Opelix an Gylfie. Alles okay? Wie gehts dem Commander? Brauchen Sie Hilfe?"

Wartet auf Gylfie

_________________
Bild


24. Jul 2013, 19:53
Profil ICQ
Lieutenant
Lieutenant||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 378
Wohnort: Niederrhein
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
USS Thor
Lt. Max Druitt
1. Conn
Brücke

Noch immer stand die Thor still und regte sich keinen Nanometer. Druitt bemerkte den Disput zwischen Neireh und Cortez. Scheinbar war der Ensign etwas zu weit gegangen.
Man konnte jedoch in Tre'al's Augen erkennen, das Sie sich die Geschehnisse auf Ihre Kappe nimmt.
Druitt fasste sich ans Herz und sicherte die Conn. Im Anschluss stand er auf und ging zur Taktik herüber. Er tratt neben Neireh und legte Ihr eine Hand auf die Schulter. "Tre'al, Rynar war ein fähiger Ingineur. Er hat das Wissen und die Möglichkeiten gehabt sein Vorhaben so zu maskieren dass Du es nie heraus gefunden hättest." Max machte eine kleine Pause "Du konntest nichts verhindern! Dich trifft keine Schuld!"

wartet auf: Neireh

USS Thor
Lt. Cmdr. Pike
2. Engineer
Maschinenraum

Pike suchte nach möglichen Erklärungen. Er kam immer wieder auf den selben Schluss. Rynar musste dies geplant haben. Anders konnte niemand durch die Schilde Beamen. Dies würde wohl das endgültige Aus für Ihn in der Sternenflotte bedeuten.
Er sah Fuller an den Energiekontrollen stehen. Nachdem er die Sensorlogs zum zehnten mal durchging lief er zu Fuller herüber und sprach Ihn an. "Lt. Fuller. So wie es aussieht bin ich im Moment der CI." Er ließ diese Worte auf sich wirken. "Somit sind Sie mein Stellvertreter!"

wartet auf Fuller

_________________
Bild


24. Jul 2013, 19:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 546
Wohnort: USS THOR
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 10, Hauptmaschinenraum
Lieutenant Fuller
3. Ingenieur


In ein Padd vertieft hörte Patrick nur mit halbem Ohr zu, als Pike in ansprach. Dann nickte er. "Schon klar, Sir", antwortete er, "muss ja weitergehen hier." Er ging zur Hauptmaschinenontrolle und betrachtete sie nachdenklich. Eigentlich wollte er sich nur ablenken. "Ich hoffe nur nicht, dass das nicht der Auftakt zu einem Abfall aller Klingonen von der Föderation ist. Immerhin hat Rynars Familie grossen Einfluss im Imperium." Dann kam er zu ganz praktischen Dingen. "Rynar hat eine Menge Modifikationen vorgenommen, die nicht unbedingt den Föderationsstandards entsprechen. Wir sollten uns schnell damit vertraut machen, sonst kriegen wir bald Probleme. Ich habe da schon einige Sachen gefunden. Sehen Sie." Fuller zeigte auf einige Knotenpunkte. "Er hat eine Menge Sicherheitssperren im EPS aufgehoben. Ich möchte nicht wissen, was er mit dem Antrieb angestelt hat, jedenfalls noch nicht. Wir sollten uns sämtliche Systeme ansehen."

Warten auf Pike, Ereignisse


24. Jul 2013, 21:13
Profil
Captain
Captain||
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1623
Wohnort: USS Thor
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Brücke

Bild

Captain
Daniel Winchester


"Captain, ich möchte meine Kompetenzen nicht überschreiten..." ... "...oder unserer verehrten Sicherheitschefin die Arbeit streitig machen, aber ich empfehle Cmdr. Rynars Kommandocodes außer Kraft zu setzen. So wie es bis jetzt aussieht hat er Hochverrat begangen und einen Sternenflottenoffizier entführt. Mit ihrer Erlaubnis würde ich mit Ens. Cortez die Datenbanken überprüfen um zu schauen ob sensible Daten illegal kopiert wurden. Ich denke da vor allem an die Daten die ich ihnen über mein Volk zur Verfügung gestellt habe."


Er nickte Tommy zu und wollte gerade etwas sagen, als Neireh sich an ihn wandte.

"Captain, ich kann Cortez Vermutungen nur bestätigen. Es gab keinen Sicherheitsalarm und soweit ich nach einer kurzen Überprüfung sehe auch keinen Zugriff auf sensible Daten oder manipulationen. Ich werde aber eine Sicherheitsdiagnose der Systeme vorsorglich machen. Das Schiff musste unsere Schildfrequenzen kennen um beamen zu können. Ich kann allerdings nur vermuten woher sie das Wissen haben. Am wahrscheinlichsten wäre das sie die Frequenzen direkt von Rynar haben. Auch wenn das gleichbedeutend mit einem Verrat wäre. Ich habe keine andere Erklärung dazu. Ich sperre mit ihrer Erlaubnis seine Zugangs- und Sicherheitscodes."


"Tun sie das Lt.Cmdr." Dann sah er wieder zu Tommy. "Commander auch wenn eine kurze Überprüfung nichts ergeben hat, prüfen sie mit Ensign Cortez noch mal detailiert, ob es einen Zugriff auf wichtige Daten gab."

Dieser Verrat von Rynar schmerzte ihn sehr, hatte er ihn doch als Freund gesehen und nun das. Dies würde das Verhältnis zwischen der UFP und dem Klingonischen Reich bestimmt nicht zum Besseren verändern. Was hatte ihn nur dazu bewogen, diesen Schritt zu gehen. Win würde in der nächsten Zeit wohl besser darauf achten müssen, wen er sein Vertrauen schenkt.
Doch jetzt musste er andere Dinge erledigen, damit diese Mission doch noch zum Erfolg kommen würde, daher tippte er auf seinen Kommunikator.

**"Winchester an Mr. Pike, mit sofortiger Wirkung werden sie zum neuen CI der Thor ernannt und erhalten alle Autoritäten dafür. Auch wenn ich es lieber unter anderen Umständen getan hätte."**



Warten auf: Neire, Tommy, Pike

_________________
Bild


25. Jul 2013, 10:33
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 933
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Brücke

Lt.Cmdt. Neireh (Sicherheitschefin)


Druitt kam zu ihr rüber gerade als sie die Erinnerungen wieder abgeschüttelt hatte und legte ihr in einer doch recht vertraulichen Geste eine Hand auf die Schulter, als wollte er sie aufmuntern.

"Tre'al, Rynar war ein fähiger Ingineur. Er hat das Wissen und die Möglichkeiten gehabt sein Vorhaben so zu maskieren dass Du es nie heraus gefunden hättest." Max machte eine kleine Pause "Du konntest nichts verhindern! Dich trifft keine Schuld!"


"Danke, aber seit wann bist du ein Experte für Sicherheitsfragen ? Ich bin die Leiterin der Sicherheit. Es ist meine Verantwortung.", erwiderte sie. Dabei war ihr dieses vertrauliche Geste vor allen schon fast etwas unangenehm.


Weiter: Druitt, Anwesende, Ereignisse

_________________
Bild


25. Jul 2013, 11:13
Profil ICQ
Ensign
Ensign||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 928
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 1, Brücke
Ensign Cortez
Operations Manager


Etwas widerwillig begann Angelina, die Datenbanken durchzusehen, die sensible Daten beinhalteten. Sie konnte immer noch nicht glauben, dass Rynar ein Verräter sein sollte.

"Ich initiiere eine vollständige Datenbankanalyse. Ich habe allerdings keine Authorisation für sicherheitsgeschützte Datenbanken des Sicherheitsdecks, des Medizindecks, des Wissenschaftsdecks und des Maschinendecks. Auf den letzten dreien sind kürzlich von Commander Rynar und Lieutenant Trell Daten abgelegt worden. Diese Daten müssen von Lieutenant Commander Neireh überprüft werden. Sie besitzt die nötige Zugriffsauthorisation."

Angelina nickte Commander Tommy zu, damit er herüber kam, um einen Gegenckeck zu machen. Auch von ihm gab es geschützte Dateien auf dem Maschinendeck, auf die sie keinen Zugriff hatte. Aber das interessierte sie nicht, denn er war ja schliesslich noch an Bord.

Warten auf Tommy, Ereignisse

_________________
Ensign Argus, Leitender Operationsoffizier, USS Interceptor


25. Jul 2013, 12:16
Profil
Commander
Commander
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Deck 01 – Brücke – Stuhl des XO

leitender WO, temporärer XO
Lt. Cmdr. Nuvok
Sternzeit: 55563,2



Während er sich die letzten Berichte durch las, sagte er fast beiläufig, aber laut genug, dass man es auf der ganzen Brücke hören konnte:

„Lt. Druitt, ich kann mich nicht daran erinnern, dass Sie die Erlaubnis erhalten haben, Ihre Station zu verlassen.“

Ohne eine Antwort abzuwarten, hob er den Kopf und richtete sich an Ens. Cortez:

„Ens., die wissenschaftliche Datenbank werde ich durchsuchen, da sie auch die neuesten Forschungsergebnisse und -berichte von Dr. Trell enthält. Er bestand darauf, diese vertraulich zu behanden.

Cmdr. Tommy, wenn Sie die technische Datenbank durchsehen, sollten Sie auch die 'blaue' Datei kontrollieren.“

Nuvok hoffte, dass Tommy diesen Wink verstand und die anderen Anwesenden nicht unnötig misstrauisch gemacht hatte.

Es war ihm schon fast etwas unangenehm, Offizieren, die nicht seiner Abteilung angehörten, Anweisungen zu geben, aber solange der XO ausfiel und der Cpt. nichts anderes anordnete, war es nun 'mal seine Aufgabe, die er mit bestem Wissen und Gewissen ausüben würde.


warten auf: evtl. Lt. Druitt, Ens. Cortez, Cmdr. Tommy

_________________
Bild


25. Jul 2013, 13:25
Profil
Ensign
Ensign||
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 928
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Kapitel 6: Mit dem Wind in die Heimat
Thor, Deck 1, Brücke
Ensign Cortez
Operations Manager


"Aye, Sir", antwortete Angelina. 'Schon klar, Nuvok', dachte sie, während sie schnell wieder auf ihre Anzeigen sah, damit er nicht merkte, was sie beschäftigte. 'Du weisst natürlich Bescheid. Und Tommy hat was zu verbergen. Und Trell hat seine Nanitenforschung versteckt und was weiss ich noch und Rynar hat irgendeinen Klingonenkram. Und irgendwas haben sie sich von dem Andorianer geholt, völlig klar. Will ich alles nicht wissen. Am liebsten hätte ich Leonard zurück, aber den kriege ich wohl nicht.' Ihre Augen wurden wieder feucht bei dem Gedanken.

Sie wartete immer noch darauf, dass Tommy herüberstapfte und die Datenbanken gegencheckte. Daher liess sie alles auf dem Display, was sie überprüft hatte.

Warten auf Ereignisse

_________________
Ensign Argus, Leitender Operationsoffizier, USS Interceptor


25. Jul 2013, 14:57
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2642 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 80, 81, 82, 83, 84, 85, 86 ... 177  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de