Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018, 19:10  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 819 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 55  Nächste
 Alllgemeine Diskussion 
AutorNachricht
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1152
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Helm ab zum Gebet ...

Zwar war er "nur" der verlängerte Arm der Politik und damit ein williger Soldat im kalten Krieg ... aber er war dieser Arm!

Ich bin davon überzeugt, dass irgendwann in ferner Zukunft ein interstellares Raumschiff die Bezeichnung xxx Neil Armstrong mit Stolz und in allen Ehren tragen wird.

Qapla!


Zuletzt geändert von Rynar am 25. Aug 2012, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

25. Aug 2012, 21:50
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Hatte es auch auf mein Handy bekommen.
Naja, man muss es so sehen das er mit 82 Jahren ein stolzes Alter erreicht hatte.
Schade das man nicht ihn in Transformers 3 gesehen hat. Der erste Mann auf dem Mond wäre bestimmt besser rüber gekommen.^^
Falls wir tatsächlich auf dem Mond waren. ;)

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


25. Aug 2012, 22:22
Profil ICQ
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
@Rynar: Ob ein Raumschiff auch mal nach Sigmund Jähn benannt wird? ;)

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


25. Aug 2012, 22:54
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1152
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
wohl eher nur ein kleiner Runabout Tommy ;)
er ist viel zu unwichtig im Vergleich zu einem Juri Gagarin oder eben Armstrong ...

interessant wird es werden, wie man z.B. mit dem Namen Wernher von Braun später umgehen wird, dem ja vielleicht zurecht vorgeworfen wird während der Produktion der Aggregat 4 (V2) im Krieg wissentlich und rücksichtlos Zwangsarbeiter bis zu ihrem Tod getrieben zu haben ...

später wurde er dann der eigentliche "Vater" der Saturn-5-Rakete, welche ja bekanntlich die bemannten Mondmissionen erst möglich machten,

er wird sich wohl nicht beschweren können, wenn er einst aus der Geschichte getilgt wird ...


25. Aug 2012, 23:17
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Denn Amis war es egal, immerhin hat er sie auf den Mond gebracht. ;)
Aber von Braun ist meiner Meinung nach ein gutes Beispiel über die Verlogenheit der Tribunale damals. Wenn du für sie von Nutzen warst haben sie dich vor die Wahl gestellt: entweder du führst deine Arbeit für sie fort oder du würdest als Kriegsverbrecher hingerichtet.

Die Amis hatten ja aktiv versucht Brauns Vergangenheit zu verschleiern.

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


26. Aug 2012, 00:08
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1152
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
es war (kalter) Krieg ... Recht und Gesetz haben dort keine Bedeutung mehr, es stand zuviel auf dem Spiel, Braun war einfach ein "williger" Soldat wie Gagarin und auch Armstrong, ihre jeweiligen Seiten suchten sie sich wohl niemals aus

USA und Stalin haben die Vernichtungs-Raketentechnik aus Penemünde "geklaut" und meines Wissens haben beide Seiten deutsche Wissenschaftler "übernommen"

ohne von Brauns langjährigen Erfahrungen in Penemünde hätte Sowjetrussland im All wohl auf ganzer Linie gewonnen: Sputnik als erster Satellit, Gagarin als erster Mensch im Orbit und sehr wahrscheinlich wäre man auch vor den USA bemannt auf dem Mond gewesen!

Anstelle der Stars and Stripes würde heute also eine rote Fahne auf dem Mond "wehen"

Für die USA wäre das ein Desaster ungeahnten Ausmaßes gewesen und vielleicht wäre die Sowjetunion mitsamt ihrer Ideologie wesentlich erfolgreicher geworden, denn man hätte die Überlegenheit gegenüber dem "Westen" deutlich gezeigt, was wie eine Art Doping gewirkt hätte,
der kalte Krieg wäre vermutlich noch wesentlich intensiver ausgefallen, es hätte den Weltfrieden noch stärker gefährdet, Gorbatschow wäre wohl nie mit seinen Reformen durchgekommen, die deutsche Einheit hätte es vermutlich nie gegeben und die Shuttles wären nicht in Florida, sondern in Baikonur gestartet ;)

eine ISS gäbe es auch nicht, sondern eher eine PUTIN ohne Beteiligung des Westens ;)

Da ist es schon tragisch für die Amerikaner, dass sie nicht so stolz auf "ihren" von Braun sein dürfen ... so ist halt das Leben, neben schwarz und weiß gibt es meist auch ganz viel dunkelgrau ...


Zuletzt geändert von Rynar am 26. Aug 2012, 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

26. Aug 2012, 00:46
Profil
Commander
Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 277
Wohnort: U.S.S. Thor
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Die nächsten Helden werden wohl erst wieder diejenigen sein, die den Mars als erste betreten.
FALLS es überhaupt so weit kommt!!!

Die Raumfahrt ist und bleibt für uns unerreichbar, solange wir so "eingeschränkt" denken.
Raumfahrt ist ein "Menschheits-Projekt" und nicht ein Projekt irgend einer Nation mit dem meisten Geld oder Recourcen.
Zitat von Mike Massimino, einem Astronauten, der bei der letzten Hubble-Wartungsmission dabei und auch auf der ISS war:
"Wenn Du von da oben runter auf die Erde blickst, siehst Du keine Grenzen oder politischen Einflussbereiche. Sie existieren nur in unseren Köpfen..."

Ich ergänze dieses Zitat mit den Worten:
"... und solange diese Grenzen in unseren Köpfen existieren, wird der Mensch die richtige Raumfahrt nicht erleben."

_________________
Bild


26. Aug 2012, 09:18
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1152
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
upps, wir führen hier ja eine richtige politische Diskussion :shock:
schön :lol:

ja Rommie, da stimme ich dir 100% zu :P
der kalte Krieg ist zwar überwunden, aber man sieht schon wieder Beispiele selbst in den "hochgebildeten" Gegenden wo es einfach hakt,
ich sage nur EU, es steht derzeit extrem viel mehr auf dem Spiel als nur der unglückliche Euro ...
eine erfolgreiche, politisch vereinte EU (USE - Vereinigte Staaten von Europa) dessen ehemals verfeindete Völker sich aus freien Stücken gemeinsamen Zielen und Grundsätzen verschreiben und nationale Dinge für größere Ziele hintenan stellen, ja das wäre ein erstes, ein kleines Zeichen einer politischen Weiterentwicklung der Menschen,
es könnte ein Beispiel sein für alle, rechtzeitig vor den gewaltigen Problemen der nahen Zukunft (z.B. Ressourcenknappheit, ökologische Katastrophen, Überbevölkerung ... etc.),

wenn man schon schätzt, dass eine bemannte Marsmission keinesfalls unter 500 Milliarden Dollar zu haben ist (eher eine Billion), dann müsste einem auch klar sein, dass hier die globale Zusammenarbeit sinnvoll wäre,
nicht nur aus finanziellen und technologischen Gründen, sondern vielmehr, weil dieses gemeinsame Ziel auch politisch enorm positiv wirken würde ...

die Menschheit hätte endlich mal ein identitätsstiftendes, gemeinsames Ziel!
sowas gab es noch nie, man sollte die Chance nutzen ...

aber nein, meine Naivität geht mit mir durch :cry:
soweit ist die Welt noch nicht, denn was geschieht derzeit?

folgende Staaten planen "für sich" in den nächsten 20 - 30 Jahren mehr oder weniger allein eine Mission:

Indien
China
Russland
USA
EU
Japan?
und mehr ...

merkt man da was, kurz nachdenken ... ja, das sieht aus wie ein Wettlauf, ein Wettlauf kleiner Kinder, wie damals zum Mond,
und wer gewinnt, der sonnt sich im Scheinwerferlicht,
verloren aber hat tatsächlich mal wieder die ganze Welt ...

ist da noch Hoffnung?

es muss sie geben, sonst sind wir es nicht wert zu existieren, wir wären ein "Unfall" der Natur ... man darf also niemals aufgeben ;)


26. Aug 2012, 11:24
Profil
Commander
Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 277
Wohnort: U.S.S. Thor
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Rynar hat geschrieben:
es muss sie geben, sonst sind wir es nicht wert zu existieren, wir wären ein "Unfall" der Natur ... man darf also niemals aufgeben ;)


Vielleicht sind wir auch nur ein "Werkzeug" der Natur... ein Zwischenschritt... dazu geschaffen, diesen Planeten einen Neustart nach einem atomaren, weltweiten Krieg zu ermöglichen.

Da gefiel mir ja die Szene in Matrix sehr gut, die es genau auf den Punkt brachte:

http://www.youtube.com/watch?v=5Fu_eBNeL-8

_________________
Bild


26. Aug 2012, 11:45
Profil Besuche Website
Lieutenant
Lieutenant||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 627
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Ich denke die Menscheit wird früher oder später erkennen, dass Sie nur als ein Planet zusammen eine Überlebenschance hat.

Leider wird Sie das nur durch einen Tiefpunkt erkennen. Sei es ein Atomarer Krieg, Asteroideneinschlag oder sonstige Katastrophe.
In meiner Hoffnung wird es allerdings ein Besuch von "Ausserhalb" sein der die Menschen erkennen lässt wie Dumm sie im Moment ist und das es größere Dinge gibt nach denen man streben soll.

Armstrong und Gagarin mögen Krieger auf einem unsichbaren Schlachtfeld gewesen sein. Aber Sie waren auch Pioniere die da oben erkannten das es nur eine Erde gibt auf der wir leben. Und wenn man so will, ohne den kalten Krieg bin ich mir nicht sicher, ob wir schon Menshen auf dem Mond gehabt hätten.

Es ist leider eine Ironie des Lebens, dass Kriegerische Bedrohungen unser Technisches verständniss und die Wissenschaft imens Vorantreiben und so dem Friedlichen Leben positiv unter die Arme greifen.

_________________
Bild


26. Aug 2012, 12:00
Profil ICQ
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
@Opelix: Nicht nur ohne den kalten Krieg. Ohne den 2. Weltkrieg hätten wir die nötige Technologie auch noch nicht gehabt.

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


26. Aug 2012, 12:32
Profil ICQ
Commander
Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 277
Wohnort: U.S.S. Thor
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Leider ist es aber auch so, das neue technische Errungenschaften zunächst meist immer erst militärisch mißbraucht werden.

Wernher von Braun wollte mit seiner V2 bestimmt keine Kriegswaffe bauen. Er hatte ganz andere Ziele.
Es war jemand anderes der zu dieser Zeit sagte: "...aber ich will eine zerstörerische Wirkung..."
Daß Wernher von Braun auch wissentlich und rücksichtslos Zwangsarbeiter in den Tod geschickt haben soll, halte ich auch nicht für wahrscheinlich. Als sich am Ende des 2. Weltkrieges Deutschland in einer aussichtslosen Lage befand, war es besagte, wahnsinnig gewordene Person, die nach dem Strohhalm gegriffen hat und mit aller Macht dann im "Mittelwerk Dora" die Produktion der V2 als Waffe vorran getrieben hat. Dabei war das "Aggregat 4" überhaupt nicht dafür ausgelegt und hätte sich unter den damaligen Umständen auch nicht einfach dazu machen lassen.

Zitat Wernher von Braun:
"Ohne die Rakete als Waffe in Erwägung zu ziehen, sind die von ihr ausgehenden allgemeinen Zukunftsmöglichkeiten ungeheuer. Aus Traum kann nun Wirklichkeit werden, aus Hoffnungen und theoretischen Überlegungen kann nun das Raumschiff werden. Hierfür hat unser Arbeiten, unser Schaffen und Gelingen die ersten Beiträge geliefert. Sie nicht verloren gehen zu lassen, ist die Aufgabe der Sieger dieses hoffentlich letzten Krieges der Völker."

Aus dem Zitat lässt sich erkennen, daß er absolut kein Freund des Krieges und/oder einer der beteiligten Parteien war. Er sprach hier lediglich von "Völker" und einem Sieger, egal WER, der das Wissen seiner Forschungen weiter tragen sollte!

Das war halt zu der Zeit der Amerikaner, der sein Wissen zu würdigen wußte...

Was die Zwangsarbeiter betraf, so lässt sich wohl eher denken, daß sich im Zuge der besagten wahnsinnig gewordenen Person zum Ende des Krieges hin die Personen einfach ohne Rücksicht auf Verluste 'verheizt' wurden, um die Niederlage vom Deutschen Reich doch noch zu verhindern.
Wernher von Braun wurde da mit Sicherheut auch die Pistole auf die Brust gesetzt, denn Sicherheitsvorkehrungen hätte er sicherlich auch durchgesetzt...

_________________
Bild


26. Aug 2012, 12:37
Profil Besuche Website
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1152
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
naja, also ich sehe den nächsten Krieg als den letzten an, die Verseuchung wäre wirklich total und langfristig kein menschliches Leben mehr möglich ...

Aliens wären möglicherweise nicht freundlich und uns zwangsläufig überlegen (sie kämen ja zu uns, was wir umgekehrt nicht könnten)

ein Asteroid könnte zuviel Atmosphäre vernichten ... auch das Ende

@Rommie
wie ich schon sagte, es ist sehr umstritten und nicht alles bewiesen, von Braun zeigte sich schon zu Kriegsende auffällig in möglichst gutem Licht,
zumindest sein Wissen um die vielen Opfer der V2-Produktion ist so gut wie bewiesen, er war ein politischer Mitläufer wie so viele und sicher war er auch kein bekennender Regimegegner, gerne hat er das Nazi-Blutgeld für seine Forschungen genommen, die Verwendung der Rakete als Vergeltungswaffe war von ihm mindestens hingenommen ... ein Fortschritt zu jedem Preis, ohne Reue und ohne Verantwortung ... menschlich eiskalt


26. Aug 2012, 12:57
Profil
Lt.Commander
Lt.Commander||
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 1942
Wohnort: Zella-Mehlis
Geschlecht: männlich
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Die Amis wussten diese Technologie aber eben auch nur als Waffe für den Krieg zu würdigen, um ihre Vormachtstellung zu sichern. Außerdem hatten sie zu große Angst das die Russen zu weit vordringen und sie am Ende nichts vom Kuchen abbekommen.
Es gab sogar Pläne direkt nach dem Sieg über Deutschland die Russen anzugreifen, falls sie sich nicht wieder auf ihr Gebiet zurückzogen. Deshalb vernichtet man auch nicht die Waffen der deutschen Soldaten. Im Falle eines Angriffs auf die Russen sollten die Waffen nämlich wieder an die Wehrmacht ausgegeben werden un sie sollte auf der Seite Amerikas, Englands und Frankreichs kämpfen.

Der eine Krieg war noch nichtmal vorbei und schon wurde der nächste geplant.

_________________
Bild

Bild


Erreichbar in:
Google+: Thomas Voigt (https://plus.google.com/114126387889007383148/posts)
Skype: tommy221287


26. Aug 2012, 13:03
Profil ICQ
Lieutenant
Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: 11.2011
Beiträge: 569
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Alllgemeine Diskussion
Um wieder zum RPG zurück zu kommen. Für neue Schiffe und Stationen finde ich die Regelung gut und sollte so gemacht werden wenn wieder einmal etwas besetzt wird.

_________________
Bild


26. Aug 2012, 15:41
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 819 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 55  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore. phpBB3 Forum von phpBB8.de